Veranstaltungen Dresden

Im Rahmen vom Elbhangfest ereignet sich ebenso jährlich das Dresdner Drachenbootfestival. Da werden mit Drachenbooten Rennen in der Elbe durchgeführt.

Dies war ein netter Einblick. In der Elbflorenz existieren unzählige andere Veranstaltungen, die jedes Jahr viele hunderttausende Besucher locken.

Dresden ist kulturell eine der interessantesten Metropolen in Deutschland. Durch die hundert Jahre lange Kulturhistorie existieren dort mittlerweile ein schöner Mix zwischen Moderne und Tradition. Es existieren in Dresden viele Events, die jedes Jahr statt finden und hundertausende Besucher betören. Sehr beliebt sind viele gänzlich verschiedenen Stadtteileven, welche alle zahlreiche Gäste samt den etlichen einzigartigen Sehenswürdigkeiten locken.

Dort gibt es darüber hinaus den traditionsreichsten Weihnachtsmarkt Deutschlands. Dieser Markt wurde im 15. Jahrhundert eingeführt & beherbergt heutzutage jedes Jahr sehr viele Besucher, weil hier der Dresdner Brauch ähnlich wie bei den barocken Hoffestlichkeiten, zusätzlich gepflegt wird.

Jedoch auch modernere Feierlichkeiten scheinen da sehr beliebt – das „Elbhangfest“ beispielsweise ist das berühmteste Straßenevent in Dresden & wird jährlich von über 90000 Menschen besucht. Es findet zwischen den Stadtteilen Loschwitz und Pillnitz statt und wird seit 1990 veranstaltet. Währenddessen des Festes findet man an allen Ecken etwas zu erleben. Abgesehen von Theatern & Tanzveranstaltungen gibt es ebenso etliche Konzerte und Lesungen. Aber auch etliche Bewohner der Ortsteile am Angebot vom Fest & eröffnen eher kleine Stände oder machen persönliche artistische Darbietungen.

Eines der Highlights ist die Riverboat Shuffle“ mit der Dampfschifffahrt Sachsen, der bedeutensten & traditionsreichsten Raddampfer-Flotte der Welt.

Alljährlich gibt es ebenfalls die „Jazzmeile Dresdens“, die zwischen Hauptbahnhof sowie Altmarkt ist & auf der jede Menge Musikbands und Künstler auf unterschiedlichen Bühnen performen.

An dem Sonntag, dem letzten Tag vom „Dixieland Festivals“, gibt es ein Open-Air-Jazz auf der Bühne „Großer Garten“ und anschließend die „Dixieland-Parade“ mit darauffolgender Wanderung durch die City, die den Schluss des Musikfestivals darstellt.

Jedes Jahr ereignet sich dieses Festspiel unter einer bestimmten Devise, wonach alles dekoriert wird, wonach sämtliche Feierlichkeiten gestaltet werden und wonach sich ebenfalls der Festumzug, der Höhepunkt des Festes richtet.

Jedoch ebenfalls das Dixieland verzückt jedes Jahr bis zu hunderttausende Festivalbesucher. Bereits 1971 ereignet sich dies Dixieland Festival jährlich. Hier läuft zum Großteil „Dixieland“ Mukke auf zahlreichen unterschiedlichen Festivalbühnen.

In dem Jahre 1990 gab es das 1. „Elbhangfest“, damals wurde das Fest für den Erhalt den Wiederaufbau der Kirche von Loschwitz & der „Weinbergkirche von Pillnitz“ organisiert. Die „Kirche von Loschwitz“ ist von George Bähr gebaut worden & die „Weinbergkirche von Pillnitz“ seitens Matthäus Pöppelmann, angemessen dazu hieß die Devise des Jahres : Von Bähr zu Pöppelmann.

Das „Internationale Dixieland Festival Dresden“ ereignet sich alljährlich im Verlauf der 2. Maiwoche & wird alljährlich von Neuem mit der Darbietung „Dixieland in Familie“ in dem Dresdener Tiergarten in Betrieb genommen. Alles startet da durch die Erstaufführung der neuen Episode von „Mit Triangel und Klapperholz“ – einem „DixielandABC“ für Kleinkinder. Anschließend finden äußerst zahlreiche Events in Nachtclubs, Bars und Hotels statt. Die meisten Menschen werden allerdings jedes Jahr durch die „Dixie-Nacht“ und dem Jazz Band-Ball in dem Kulturpalast angelockt. Ebenfalls ziemlich bekannt ist das Event „Blues, Boogie und Swing“ bei dem Dresdener Airport.