Antennen

Montage:
Für erstklassige Routermodelle lässt sich die „Standard-Antenne“ leicht abmontieren und durch eine Brandneue ersetzen. Verhindern Sie es, eine „Antenne“ mit einem zusätzlichen Kabel anzubringen; der durch dieses Kabel bestehende Signalstärke-Verlust blockiert eine Steigerung der Leistung und es bleibt sämtliches beim Alten. Es kann auch nötig werden, den Router abzumontieren, um welche brandneue Antenne an das Kabeldraht der Alten anzubringen. Schauen Sie im Internet am besten nach einer eigenen Bedienungsanleitung für Ihren Routertyp.

Mittendrin findet man ebenfalls die Sektorantenne, die durch den Signal-Öffnungswinkel im Durchschnitt einzuordnen wäre. Diese wäre besonders bei großflächigen Wireless Lan Netzwerken angebracht wie beispielsweise auf Campinggelände. Falls Sie einen weitreichenden Platz mit der kabellosen Internetanbindung beliefern möchten ist diese Antennenart am meisten geeignet; bevorzugt prompt mehrere, um eine 360°-Absicherung zu erhalten.

Mit was für Kosten ist eine solche Montage verbunden?
Klassische WiFi-Antennen existieren im Internet bereits anfangend ab 10 Euro zu kaufen. Je nach Bedarf könnte der Preis für solch eine WiFi-Antenne selbstverständlich sehr hoch sein – jedoch die allerwenigsten brauchen das Richtantennenset von über hundert €. D. h., vornehmlich kostet solch ein Umbau nicht mehr als 20 € und eine Viertelstunde Ihrer Zeit. Im Gegenzug bekommen Sie zu guter Letzt jene begehrte Sendestärke Ihres WLAN-Netzes.

Der Schwachpunkt der meisten Wireless Lan-Router wäre die Antenne, sie ist zu leistungsarm. Sprich, sie benötigen eine stärkere Wireless Lan-Antenne. Allerdings was für eine? Wie montiert man jene?

Für welche Person lohnt sich der Einbau der WiFi-Antenne?
Für jede Person, die merkt, dass ein eigener WiFi Router nicht jedweden Bereich einer Wohnung, vom Haus beziehungsweise eventuell sogar des Gartens überdeckt. Der Vorteil gegenüber des Wireless Lan-Verstärkers ist klar: Die Wireless Lan Antenne optimiert wirklich effektiv jene Signalstärke, wogegen der Signal Verstärker das Zeichen aufnimmt und erneut reflektiert, was eine Reduzierung der Leistungsbandbreite bewirkt.
Jene WLAN-Antenne ist noch dazu vielfältig einsetzbar: mit dem entsprechenden Antennen-Kabel können sie mittels besonders geschützter Außenantennen ebenfalls Ihren Garten, Balkon oder Dachterasse mit einem zuverlässigen, stabilen Wireless Lan Netz beliefern.

Die Auswahl der WiFi-Antenne
Man unterscheidet zwischen drei Arten von Wireless Lan Antennen; Rundstrahlantennen, wie diese in Routern serienmäßig verbaut werden, Sektorantennen und Richtstrahl-Antennen. Der einzige Unterschied wäre der Signalöffnungswinkel, welcher differiert. Richtstrahlantennen können zu einer gewissen Richtung justiert & verfügen über eine ziemlich Reichweite, welche gemäß Systemadaptierung auch über mehrere Km reichen könnte. Allerdings ist sein Einflussbereich blöderweise nur ein ziemlich kleiner, so dass jenes Antennen-Model so gesehen bloß Einsatz findet, wenn Sie das Signal für eine tatsächlich weite Distanz überbrücken lassen wollen. Diese Methodik wird ebenfalls als Bridging bezeichnet. Das wäre allerdings für einen Otto-Normalverbraucher nicht relevant: der wäre nämlich schon mit der Rundstrahl-Antenne froh. Jene haben den weitesten Signalöffnungswinkel & potenzieren leicht die Sendeleistung ; und das für sämtliche Richtungen.

Jede Person hat sich ohne Zweifel schon mehr als nur einmal über die Leistungsfähigkeit seines WiFi Routers bzw. der „FRITZ!Box“ aufgeregt. Die meisten Router haben eine (manche Modelle ebenfalls mehr als zwei) Rundstrahl-Antenne. Jene serienmäßig in WLAN Modems montierten Rundstrahlantennen besitzen meist eine ausgesprochen schwache Leistungsfähigkeit und können aufgrund dessen praktisch niemals ein komplettes Heim, Arbeitszimmer beziehungsweise weiteres Gemäuer abdecken. Es existiert immer den Punkt, an dem der WLAN- Empfang fast nicht gegeben ist.